Education and Retreat

Ausbildung

Während des letzten Dharmanetztreffens haben die Lamas Yeshe Sangmo, Sherab, Lodrö, Drubtscho und Tsültrim auf Wunsch der Zentrumsvertreter des Dhagpo-Kagyü-Mandalas zugestimmt, ein zweistufiges Ausbildungsprogramm anzubieten, in dem Dharmapraktizierende lernen, Meditationen anzuleiten und Einführungsvorträge zu halten.

In Abstimmung und mit segensreicher Unterstützung von Jigme Rinpoche werden die Lamas in einem ersten Ausbildungsmodul den TeilnehmerInnen wesentliche Elemente zur Anleitung von Meditationen der geistigen Stabilität und der Tschenresi Puja vermitteln. Dieses Seminar findet vom 27.8 bis 3.9.2017 im Dharmazentrum Möhra statt und richtet sich an alle, die schon mit Dharmapraxis vertraut sind, sich mit einem Zentrum stark verbunden fühlen und durch die Anleitung von Meditationen dazu beitragen wollen, dass eine Kontinuität im Zentrum gehalten werden kann.

Ein zweites Modul: Wie halte ich Einführungsvorträge? ist in Vorbereitung. Die Termine dafür werden noch in diesem Jahr bekannt gegeben.

Retreat

Das Dharmazentrum Möhra bietet Praktizierenden die Möglichkeit für ein individuelles Retreat (Zurückziehung) unter Anleitung erfahrener Lehrer und Lehrerinnen. Im Retreat zieht man sich bewusst für eine gewisse Zeit aus dem gewohnten Alltag zurück, um sich ganz auf die spirituelle Praxis konzentrieren zu können und die Meditation zu vertiefen. Es können dabei tiefe innere Prozesse in Gang gesetzt werden, wobei man feste Gewohnheitsmuster und wiederkehrende Emotionen als Prozesse wahrzunehmen lernt. Der neu gewonnene Blick darauf eröffnet die Möglichkeit zur Transformation.

Ein Retreat kann sowohl in einem Einzelzimmer im Haus, als auch in einer der am Waldrand gelegenen Retreathütten durchgeführt werden. In den ruhig gelegenen Bungalows können sich Praktizierende ungestört der eigenen Meditationspraxis widmen.