Tempel in Le Bost

In den 1970er Jahren bat der 16. Gyalwa Karmapa Rangjung Rigpe Dorje den Meditationsmeister Gendün Rinpoche, sich in Europa niederzulassen, um den Dharma zu lehren. Als Ort für sein Hauptzentrum wählte der 16. Karmapa ein Gelände in der Dordogne, Frankreich, und gab ihm den Namen Dhagpo Kagyü Ling. Auf Initiative von Gendün Rinpoche wurde 1995 der Verein Karma Kündröl Püntsok Ling in Deutschland gegründet, der den Grundstein bildete für das Dhagpo-Kagyü-Mandala Deutschland, dessen spirituelles Oberhaupt heute der 17. Gyalwa Karmapa Thaye Dorje ist. Sein Vertreter in Europa ist Jigme Rinpoche und der Hauptsitz des Dhagpo-Kagyü-Mandalas Deutschland das Dharmazentrum Möhra.
Auf dieser Webseite stellen wir die Lehrerinnen und Lehrer, die Zentren und Gruppen und die Aktivitäten des Mandalas vor.

Top